NUR BEI UNS

Auto Kredit und Leasing auch mit offenen Betreibungen möglich


  • 30 % Anzahlung - nur mit Betreibung                                       (Kunden ohne Betreibung brauchen keine Anzahlung zu leisten)
  • 1 Rate in Bar
  • Laufzeit 1 - 4 Jahre

Rufen Sie uns gleich an:

Phone: +41 (44) 372 15 15

AUTO KREDIT & LEASING AUCH MIT BETREIBUNG MÖGLICH

Haben Sie offene Betreibungen und Verlustscheine?

Kein Problem, wir haben eine Lösung.

Sie planen die Anschaffung eines neuen Autos? Aber leider ist der Erwerb eines neuen Automobils eine recht kostspielige Angelegenheit und Sie verfügen nicht über so viel an flüssigen, finanziellen Mitteln? Keine Sorge, dann geht es Ihnen wie der Mehrheit. Kaum ein Autokäufer bezahlt heutzutage sein neues Modell in Bar. Die meisten Käufer finanzieren ihr neues Traumauto durch einen Privatkredit oder durch den Abschluss eines Leasing-Vertrages.

 

Die beiden wichtigsten Arten zur Finanzierung eines Autos sind:

 

-        Der Autokredit

-        Das Autoleasing

 

Beim Autokredit handelt es sich um einen ganz normalen Privatkredit. Dabei stellt eine Bank oder ein anderes Finanzierungsinstitut dem Autokäufer den Kaufbetrag zur Verfügung. Der Kreditnehmer zahlt dann den Kaufbetrag für das Auto in Form von Ratenzahlungen über eine vorher vertraglich festgelegte Laufzeit an die Bank ab. Sobald die letzte Rate bezahlt wurde, geht das Fahrzeug in den Besitz des Kreditnehmers über.

 

Beim Autoleasing handelt es sich um einen ganz anderen Vertrag, denn das Leasing ist eine Art von Mietvertrag. Dabei bekommt der Leasingnehmer während einer vertraglich geregelten Laufzeit ein Fahrzeug zur Nutzung überlassen. Als Gegenleistung entrichtet er monatliche Leasingraten. Wenn das Ende der Laufzeit gekommen ist, gibt der Leasingnehmer das Fahrzeug an den Leasinggeber zurück. Alternativ dazu kann er das Auto vom Leasinggeber auch abkaufen.

Allerdings hat das Leasen eines Autos einen großen Nachteil: In diesem Falle ist die Vollkasko-Versicherung zwingend vorgeschrieben. Und nicht nur das, diese Versicherung ist in diesem Falle sogar deutlich teurer, als es bei anders finanzierten Automobilen der Fall ist. Dazu kommen die ganz normalen Kosten für die Abgaben, andere Versicherungsleistungen und die Unterhalts- und Betriebskosten. Denn auch alle diese Leistungen muss der Leasingnehmer selbst erbringen, ganz so, als wenn es sich um sein eigenes Auto handeln würde. Trotzdem boomt das Leasing enorm, schon seit Jahren werden in der Schweiz mehr als die Hälfte aller Automobile auf diese Art und Weise finanziert.

 

Sämtliche Kosten für das Leasing noch einmal in der Übersicht:

 

-        Die monatliche Leasingrate

-        Die steuerlichen Abgaben

-        Allgemeine Versicherungsleistungen

-        Die Vollkasko-Versicherung

-        Unterhaltskosten

-        Betriebskosten

 

 

All diese Kosten muss man berechnen und in das monatlich zur Verfügung stehende Budget einbauen, wenn man ein Auto per Leasing erwerben möchte. Die Vorteile des Leasings liegen auf der Hand: Für einen überschaubaren Betrag kann sich der Leasingnehmer ein ganz neues Auto leisten. Viele Autofahrer, die Wert auf ein möglichst neues Fahrzeug legen, wählen diese Möglichkeit der Finanzierung. Auf diese Weise erhalten sie alle paar Jahre ein neues Auto, ohne eine Riesensumme dafür aufnehmen zu müssen. 

 

Wer sich für die andere Variante entscheidet und einen Privat- oder Teilzahlungskredit aufnimmt, sollte unbedingt im Vorfeld die Zinssätze der verschiedenen Anbieter vergleichen. Denn wie über all gilt auch hier: Vergleich macht reich! Und wer dann seine Raten komplett abgezahlt hat, dem gehört das Auto dann wirklich und er muss es nicht für den Restwert von der Leasinggesellschaft erst noch erwerben. In jedem Falle sollte man vor dem Abschluss eines Vertrages, egal ob es sich um einen Kreditvertrag oder einen Leasingvertrag handelt, sämtliche monatlichen Kosten budgetieren.